Ein gutes Viertel ist nicht genug

Die Köln 99ers verlieren das wichtige Spiel gegen den BSC Rollers Zwickau unnötig mit 59:70 und müssen weiterhin auf die ersten Punkte warten. Nach der Partie war die Enttäuschung allen Spielern und Fans deutlich anzusehen. Heute wäre einfach deutlich mehr drin gewesen. Mehr drin war zumindest für die Zuschauer an diesem Tag. Unser Premium Partner Auto Thomas hatte gleich zwei Geschenke im Gepäck. Verkaufsleiter Udo Kastner überreichte das neu gebrandete Teamfahrzeug an die Mannschaft und stellte ein umfangreiches Winterpaket für das Gewinnspiel für unsere Zuschauer. Für kurzweilige Spielpausen sorgte zudem an diesem Heimspieltag der Freestyler „Surprise“ mit faszinierenden Tricks rund um den Basketball.


Das Spiel begann verheißungsvoll für die Gastgeber, mit 2 Treffern über Jaime Mazzi binnen einer Minute zum 4:0. Die Gäste konnten zwar kurz darauf wieder ausgleichen aber über John McPhail und Ramo Rekanovic hatten die Domstädter die richtige Antwort parat und bauten den kleinen Vorsprung auf 10:5 weiter aus. Als Zwickau dann wieder über ihren Routinie Pollmann bis auf 10:9 herankam antwortete Jaime Mazzi gleich mit einem Feldpunkt und einem schönen 3-Punkt-Wurf. Zum Ende des 1.Viertels war der Zwischenstand bei 17:13 aus Kölner Sicht.


Mit Anpfiff des 2.Viertels legten die 99ers über John McPhail nochmal nach, der bei seinem erfolgreichen Wurf gefoult wurde und den anschließenden Freiwurf sicher zum 20:13 verwandelte. Leider schafften die Kölner es nicht, die Intensität in der Verteidigung aus dem 1.Viertel aufrecht zu halten und gewährten den Zwickauern leichte Punkte, so dass die mit einem 14:4 Lauf das Spiel in der 15.Minute zum 24:27 umdrehen konnten. Nun ging es munter hin und her und Jaime Mazzi netzte zur großen Freude der Zuschauer erneut mit einem 3er zum Ausgleich ein. John McPhail holte dann mit einem schnellen Korbleger die Führung zum 29:27 zurück. Leider mussten die Domstädter den Gang in die Kabine am Ende der 1.Halbzeit dennoch mit einem 31:33 Rückstand antreten.


Nach dem Seitenwechsel war es nun auf Seiten der Zwickauer Andy Ortmann, der mit 2 schnellen Punkten den Vorsprung für sein Team ausbaute. Köln brauchte ganze 4 Minuten bevor man über Benjamin Lenatz wieder einen erfolgreichen Angriff abschließen konnte. Das Viertel gestaltete sich sehr ausgeglichen aber Köln schaffte es nicht, die Führung an sich zu reißen, obwohl es dazu zahlreiche Möglichkeiten gab. So musste man ins letzte Viertel mit einem 47:53 Rückstand starten.


Noch schien alles möglich und beide Fangruppen feuerten ihr Team weiterhin lautstark an. Die ersten Punkte gingen zunächst erneut an die Gäste. Köln konnte zwar ebenfalls punkten aber schaffte es nicht mehr, entscheidend heran zu kommen. Zu viele Fehler in der Verteidigung und eine Trefferquote von 35% war einfach an diesem Spieltag nicht genug.


Nun gilt es weiterhin, sich auf das entscheidende Spiel gegen Hannover vorzubereiten, auch wenn das in den Partien gegen Hamburg und Wetzlar sicher nicht einfach sein wird.

An diesem Samstag musste unsere 2.Mannschaft ebenfalls beim Heimspiel gegen Warendorf eine 36:72 Niederlage hinnehmen, während unsere 3.Mannschaft bei ihrem Saisonauftakt in der Oberliga NRW mit einem Sieg und einer Niederlage von ihrem Auswärtsspieltag in Essen zurückkam.