Richtungsweisendes Spiel um Klassenerhalt

Am kommenden Samstag (5.12.2015) treffen die Köln 99ers im Kellerduell auf die Mainhatten Skywheelers aus Frankfurt. Das Heimspiel gegen die Hessen findet um 17 Uhr in der Sporthalle Bergischer Ring in Köln-Mülheim statt. Im Kellerduell geht es um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Der Sieger der Partie macht einen ganz entscheidenden Schritt, um auch im kommenden Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten zu sein. Entsprechend motiviert dürften beide Teams in dieses Spiel rollen.

Die Frankfurter standen - genau wie die 99ers - am Ende der letzten Saison vor der großen Herausforderung eine neue Mannschaft für die Spielzeit 2015/16 zusammenstellen zu müssen. Viele Leistungsträger wollten sich nach etlichen, intensiven Jahren im Oberhaus aus den verschiedensten Gründen eine Auszeit nehmen. Bei der Suche nach neuen Spielern landeten die Skywheelers gleich einen Coup. Mit einem Jobangebot lockten sie die Ausnahmespielerin und Kölner Leistungsträgerin Marina Mohnen vom Rhein an den Main. Inzwischen konnte mit Abdulgazi Karaman ein weiterer hochkarätiger Neuzugang vorgestellt werden. Angesichts der angespannten Tabellensituation wurden zudem einige Leistungsträger der Vergangenheit, wie Sebastian Wolk, Lars Lehmann oder auch Johannes Hengst, die eigentlich eine ruhigere Saison in der 2.Bundesliga Süd spielen wollten, reaktiviert, um doch noch einmal für ihre Farben aufzulaufen. Mit Siegen gegen Hannover und Kaiserslautern verweilen die Skywheelers auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz direkt vor den 99ers.

 

„Für dieses überaus wichtige Spiel haben wir ebenfalls alle Spieler mobilisiert und wollen unbedingt die Punkte in der Domstadt behalten. Wir zählen auf unsere Fans, die uns hoffentlich zahlreich bei dieser besonderen Herausforderung unterstützen,“ beschreibt Geschäftsführer Sedat Özbicerler die Ausgangslage für die 99ers.

 

Unterstützt wird das Team auch durch die Kraemer GmbH. Gemeinsam mit seinem Partner widmen sich die 99ers an diesem Tag der Nachwuchsförderung im Verein. Im Rahmen des Heimspiels präsentiert der RBC allen Besuchern das gemeinsam initiierte Nachwuchsprojekt „Rolli-Rookies“. In der Halbzeitpause werden die „Rolli-Rookies“ – Mädchen und Jungen mit und ohne Behinderung im Alter von acht bis achtzehn Jahren – ihr bereits im Training erworbenes Können demonstrieren.