Auswärtsspiel an der Säbener Straße

Für die Köln 99ers geht es am Samstag in den frühen Morgenstunden Richtung München. Um 17 Uhr tritt das Team von Headcoach Martin Otto an der Säbener Straße gegen den Altmeister vom USC München an.

 

Als Aufsteiger sind die Bayern mit einem doppelten Paukenschlag in die Saison gestartet. Gegen die etablierten Teams aus Hamburg und Zwickau gab es gleich die ersten, vielleicht nicht ganz eingeplanten, Punkte auf der Habenseite. Erst am 3. Spieltag wurde der USC unsanft von seinem Höhenflug mit einem 100:41 vom amtieren Meister aus Wetzlar auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Danach folgten erneut zwei einfache Siege gegen Hannover und Frankfurt, bevor mit dem Überraschungsteam des Vorjahres, den Rolling Devils aus Kaiserslautern, die nächste

Bewährungsprobe an die Isar kam und die Punkte aus der Landeshauptstadt entführte. Die anschließende Partie beim Hinspiel in Köln war ein lange Zeit umkämpftes Spiel von zwei Teams auf Augenhöhe, bei dem das glücklichere Ende letztlich beim USC lag. Trotz einer sehr starken Mannschaftsleistung der 99ers bei der gleich 4 Kölner zweistellig punkteten, gelang es nicht, das Münchener Trio Sutic, Robins und Magenheim, die alleine 70 Punkte erzielten, zu stoppen und die 67:80 Niederlage abzuwenden. Das internationale Trio der Bajuwaren ist auch sonst Dreh- und Angelpunkt im Team von Coach Sinclair Thomas. Sollten die Domstädter diese drei Akteure weitestgehend aus dem Spiel nehmen können, dürfte es eine ähnlich spannende Partie geben. Derzeit rangieren die Münchener auf Platz sechs der RBBL Tabelle, haben gemeinsam mit Zwickau und Trier jeweils 16 Pluspunkte und können sich noch Hoffnungen auf einen Play-Off Platz machen.

 

Angesicht dieser Aussichten für die Gastgeber dürfen die Domstädter, schon im Hinspiel, mit einem harten Kampf wie rechnen. Die 99ers können dagegen ohne großen Druck aufspielen und versuchen, ihre Außenseiterchance zu nutzen. Mit einem Sieg beim USC würde man sich natürlich in eine bessere Ausgangslage für das alles entscheidende Saisonfinale in Frankfurt bringen. „Wir werden unser Bestes geben, um aus München die Punkte zu entführen, wenngleich unsere Vorbereitung sich voll auf die Skywheelers am letzten Spieltag konzentriert“, erklärt Teammanager Sedat Özbicerler die Ausgangslage vor der Auswärtsfahrt.

Das Spiel kann von den Kölner Fans wie immer auf www.keyscout.de mitverfolgt werden.    

 

 

 

Das Spiel in der Übersicht
USC München vs. RBC Köln 99ers
Samstag, 13.02.2016 // 17 Uhr
Säbener Straße