Souveräner Einzug ins Finale

Die zweite Mannschaft des RBC Köln 99ers feierte heute mit einer Rumpftruppe von sechs Spielern den Einzug ins Finale des Regionspokals NRW.

 

Zunächst traten die Rheinländer gegen die Reserve des RSC Osnabrück an und dominierten die Partie gleich zu Beginn. Zum Pausentee lagen die 99ers bereits mit 41:11 in Führung und ließen auch nach dem Seitenwechsel nichts anbrennen. Am Ende stand ein klarer 79:33 Erfolg zu Buche.


In der zweiten Partie mussten die 99ers dann gegen den Gastgeber Baskets 96 Rahden II antreten. Die erste Halbzeit gestaltete sich, in der die Domstädter bis zum Halbzeitpfiff einen Vorsprung von 28:12 ausspielten, noch relativ ausgeglichen. Doch nach dem Seitenwechsel hatte Rahden der Kölner Offensive aber vor allem defensiv nichts mehr entgegen zu setzen. Lediglich acht Punkte erzielten die Hausherren und mussten sich beim Schlusspfiff mit 83:20 geschlagen geben.

 

Nun kommt es zum Duell mit der zweiten Mannschaft des ASV Bonn, die sich bereits vor wenigen Wochen ebenfalls souverän ins Finale des Regionspokals gespielt hatte.

 

 

Wir gratulieren unserem Team und drücken die Daumen für das rheinische Derby.