Köln 99ers in Trier vor schwerer Aufgabe

Copyright: DONECK Dolphins trier
Copyright: DONECK Dolphins trier

Köln 99ers in Trier vor schwerer Aufgabe

 

Am nächsten Samstag geht es für die Domstädter zu den DONECK Dolphis nach Trier. Der letztjährige PlayOff Kandidat spielte vergangene Saison stark auf und belohnte sich mit der erstmaligen Qualifikation für die Playoffs. Dort musste man sich letztlich dem Serienmeister aus Wetzla, dem RSV Lahn-Dill, geschlagen geben.

 

Seitdem ist es lange Zeit sehr ruhig um die Trierer geblieben. Erst kurz vor Saisonstart wurden dann mit dem Briten Jack Davey und dem US-Amerikaner Ryan Wright zwei Neuzugänge für die Saison 2016/2017 bekanntgegeben. Die beiden sollen den Abgang der niederländischen Nationalspieler Mattijs Bellers und Frank de Jong kompensieren.

 

Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Dolphins ist und bleibt der Topscorer der RBBL Dirk Passiwan. Der Ausgang der Partie der 99ers gegen die Trierer wird wie für jedes andere Team der Liga entscheidend davon abhängen, inwieweit es gelingt den Ausnahmespieler der Gastgeber zu kontrollieren.

 

Es wäre allerdings fahrlässig den Rest der Mannschaft zu unterschätzen. Mit Diana Dadzite haben die Trierer eine ausgewiesene Scharfschützin in ihren Reihen, die ebenfalls regelmäßig im zweistelligen Bereich für ihr Team punktet.

 

Für Köln wird erstmalig die Paralympics-Teilnehmerin und Silbermedaillen-Gewinnerin Mareike Miller aufs Parkett rollen. Miller ist seit dieser Woche in Deutschland und nach den ersten Trainingseinheiten heiß auf ihr Liga-Debüt: „Ich freue mich, dass es nun endlich losgeht – auch wenn die Aufgabe in Trier natürlich keine leichte sein wird. Wir wollen als Team weiter zusammenwachsen und uns von Woche zu Woche verbessern.“

 

Den mitreisenden Kölner Fans und den heimischen Dolphins Fans dürfte also am Samstag in der Uni-Sporthalle in Trier ein tolles Spiel von zwei Teams geboten, die alles geben werden um die ersten Punkte der Saison einzufahren.

 

Tip-Off ist um 16 Uhr!