Euroleague Vorrunde in der Schweiz

Die Köln 99ers starten auch in dieser Saison in der Euroleague und müssen bis Monatsende ihren Kader dazu namentlich benennen. Anlass für uns, schon mal die Gruppe C der Euroleague2 vorzustellen in der die 99ers vom 10.-12. März 2017 starten. 

 

Mit dem Gastgeber Pilatus Dragons haben die teilnehmenden Teams einen erfahrenen Ausrichter der schon seit vielen Jahren im Paraplegiker Zentrum im schweizerischen Nottwil zahlreiche Internationale Veranstaltung im Rollstuhlbasketball ausgetragen hat. 

 

Die Dragons sind in der Schweiz das Maß der Dinge und haben quasi ein Abo auf die Nationalen Titel des Landes. Der Serienmeister dürfte also nicht nur ein guter Gastgeber sein, sondern auch ein sehr starker Gegner. Das nächste Team BasKi Neva Star ist den 99ers bestens Bekannt, traf man doch schon mehrmals in diesem europäischen Wettbewerb auf das russische Team. Bisher rollten die Domstädter dabei immer als Sieger vom Platz. Ebenfalls bekannte Gesichter dürften den Kölnern beim Team Meylan Grenoble Handibasket begegnen. Auch gegen diese französische Mannschaft waren die 99ers bislang immer erfolgreich. Abgerundet wird die Gruppe mit dem türkischen Erstligisten Kardemir Karabükspor Kulübü. Ein ebenfalls sehr starker Gegner der in der türkischen Liga im oberen Drittel mitspielt.

 

Die Gruppenphase der Euroleague2 wird insgesamt an 4 Standorten mit jeweils 5 Teams ausgetragen. Dabei qualifizieren sich die jeweils ersten 3 Teams für Folgeturnieren in den unterschiedlichen Finals. Als Gruppenerster kann man sich so für den Andre-Vergauwen Cup, als Gruppenzweiter für den Willy-Brinkmann Cup und als Drittplatzierter für den Challenge Cup qualifizieren.